Warum Dich ein hochwertiger, rahmengenähter Schuh nur schlappe  32,- im Jahr kostet!

Rahmengenähte Schuhe von Floris van Bommel. Gibt es bei Meißner.
+ Erfahre jetzt alles rund um rahmengenähte Schuhe! + Text: Claudia Truberg. + Foto: Vivian Planthaber + mymeissner.de

 

Hi, ein kleines Rätsel für Dich,

 

...er gehört zur Business-Grundausstattung, er sorgt für ein souveränes Auftreten und seine Qualität steht dabei absolut im Fokus! Er ist ein Statement für Haltung und Stil, besonders bequem, elegant bis lässig und aus hochwertigem Material gefertigt. Über wen oder was rede ich hier??? 

Die Lösung liegt auf der Hand, es ist der rahmengenähte Business-Schuh, wie FLORIS VAN BOMMEL sie herstellt!

 

Nur mal am Rande, wir haben die größte Auswahl von FLORIS VAN BOMMEL in Lübeck und ich möchte Dir zeigen, dass es sich lohnt, in einen dieser hochwertigen Königsschuhe zu investieren! Apropos, Königsschuhe, ein kleiner Rückblick in die Geschichte… 

 

Klicke für den kompletten Text und alle Bilder einfach auf den Link "MEHR LESEN"!

Warum Floris van Bommel "Business Punk" genannt wird.

Floris van Bommel. Herrenschuhe bei Meißner.
Floris van Bommel (mitte) und seine Brüder Reynier und Pepijn. Foto: Floris van Bommel
Floris van Bommel. Herrenschuhe bei Meißner.
Handwerkskunst in der Manufaktur. Foto: Floris van Bommel

281 Jahre reicht die Unternehmensgeschichte von dem niederländischen Familienbetrieb van Bommel zurück! Aber keine Angst, so lange halte ich Dich nicht auf...

Floris van Bommel leitet die familiäre Schuhmanufaktur gemeinsam mit seinen Brüdern in neunter Generation - und er krempelte den Laden ordentlich um!  Er wird der "Shoetingstar“ oder der „Business Punk“ genannt, denn alles, was er macht, ist eigentlich gegen jede Regel. Er ist durchgeknallt, selbstironisch, jung und frisch. Die Manufaktur belieferte schon seit jeher das niederländische Königshaus und das sah man den Königsschuhen vor seiner Zeit auch an: Sie waren zwar perfekt in der Verarbeitung, eine jahrhundertealte Handwerkstradition, aber eher bieder und langweilig. Seit Floris van Bommel kreativer Kopf des Unternehmens ist, bringt er Farbe, Muster, Leidenschaft und Lust in den Schuh. 

Bis zum fertigen rahmengenähten Schuh ist es allerdings jedesmal ein weiter Weg, denn für die Produktion werden 360 Arbeitschritte benötigt!

Wie das Goodyear-Verfahren für die Unempfindlichkeit der Ledersohle sorgt.

Sieben Schritte zum perfekten Anzug. Jetzt im Blog von Meißner!
Rahmengenähte Schuhe sind unempfindlich gegenüber Nässe. Foto: Floris van Bommel

Für die Resistenz, die Unempfindlichkeit der Ledersohle, sorgt ein ganz besonderes Verfahren: Die von Charles Goodyear patentierte Fertigungsmethode. Bei der speziellen Machart werden mithilfe der Goodyear-Einstechmaschine und der Goodyear-Aufdopplungsmaschine die beiden Bodennähte der Schuhe vernäht. Eine unsichtbare Einstechnaht verbindet den Schaft mit der Brandsohle. Der sogenannte „Rahmen“ ist hier ein ca. 1 cm breiter Streifen aus Leder, der mit vernäht wird. An ihn wird dann mit einer zweiten Naht, einer Doppelnaht, die Laufsohle genäht.

So viel zum Handwerk...

 

Trägst Du ihn erstmal, Dein rahmengenähtes Exemplar, dann wirst Du in keinen anderen Business-Schuh mehr steigen wollen. Diesen hohen Tragekomfort und die Eleganz dieser Schuhe wirst du nicht wieder missen wollen.. 

Ganz egal, ob Du dich für den klassischen oder den modisch verspielten Typ entscheidest, der springende Punkt ist: Der modische Business-Schuh geht heute spitzer zu und verlängert optisch Deinen Fuß. Falls Du zufällig Größe 47 trägst, zwei Dinge: Erstens, mach Dir keine Sorgen, dass Dein Fuß zu lang aussehen wird.  Und zweitens: Ja, auch für Dich haben wir die passende Größe da!

 

Budapester, Oxford, Captoe-Oxford, Double Monk... Was ist was? Ganz einfach:

Diese Modelle solltest Du kennen.

Der Budapester:

Er ist aus handgefärbtem Kalbsleder gefertigt. Die typische Lyralochung, diese kleinen verspielten Löcher,  erstrecken sich seitlich sowie auf der Ober- und Rückseite. Kennzeichnend sind ebenfalls die abgerundete Karree-Schuhspitze und der schlanke Look. Das Besondere der Schnürer von FLORIS VAN BOMMEL sind die Schnürsenkel in "Electric Blue". Dieses Kobaltblau kehrt in der Gummisohle zurück. Der Absatz ist in Schicht-Optik aus verschiedenen Lederschichten mit Gummiabsatz ausgeführt. In diesen ist das Logo der Marke eingelassen. Der Budapester eignet sich perfekt zum Anzug, sowie zur lässigen Jeans oder Chino.

 

Der Oxford:

Der Oxford ist seit den 1920er Jahren fester Bestandteil der Herrenschuhmode. Sein Erkennungszeichen ist das glänzende und feine Obermaterial. Da er bereits durch seine klaren Linien, die schmale Form und die glatte Oberfläche pure Eleganz ausstrahlt, wird auf weitere Spielereien verzichtet.  Durch seine schmale Passform und die geschlossene Schnürung wird der Oxford bevorzugt im Businessbereich oder für den perfekten Auftritt am Abend angezogen. Für die Freizeit ist er eigentlich einen Hauch zu elegant. Er ist also definitiv der Klassische unter den Schnürern. 

 

Der Captoe-Oxford:

Cap Toe (= Zehenkappe)... Ist auf dem gerade kennengelernten Oxford zusätzlich eine quer oberhalb der Ze­hen verlaufende Vorderkappennaht, dann spricht man vom Captoe-Ox­ford.

 

Der Double Monk:

Klassische Herrenschuhe müssen nicht immer geschnürt sein! Diesen Schuh zieren ein oder zwei Schnallen, seitlich befestigt. Der sportlich-elegante Schuh kann sowohl im Business- als auch im Freizeitbereich getragen werden. 

Übrigens, seinen Namen Monk oder Monkstrap (Frei übersetzt: Mönchsriemen) verdankt der Schuh Mönchen aus dem 15. Jahrhundert.  Jene sollten damals Schnallen an ihren Sandalen haben.

Das macht einen hochwertigen Schuh aus.

Das Obermaterial:

Bei hochwertigen Business-Schuhen kommt für das Obermaterial und den Innenfutterbereich feines Kalbsleder zum Einsatz. Es wird in Handarbeit mit der Sohle vernäht und ist eines der wichtigsten Merkmale für die Qualität. Es ist besonders haltbar, reparaturfreundlich und passformtreu.

 

Das Fußbett:

Im hochwertigen Schuh ist ein Kork-Fußbett mit Lederüberzug, dass für den optimalen Tragekomfort sorgt. Doch gerade hier heißt es: Der Schuh muss eingelaufen werden! Das kann durchaus ein paar Tage dauern. Im besten Fall verschmelzen danach Mensch und Schuh zu einer Einheit. Das Geheimnis der besonderen Qualität ist einfach zu beschreiben, aber umso schwieriger zu erreichen: Ein guter Schuh sitzt so gut wie ein Strumpf.

 

Die Haltbarkeit:

Die HALTBARKEIT wird GANZ GROß geschrieben! Bei guter Pflege kann ein Exemplar von FLORIS VAN BOMMEL gut und gerne zehn Jahre halten! Welches andere Paar Schuhe in Deinem Kleiderschrank kann das von sich behaupten?

Für eine Haltbarkeit von zehn Jahren, musst Du nichts tun, außer deinen Schuh in regelmäßigen Abständen zum Schuster zur Aufbereitung zu bringen. Einen Schuh von so hoher Qualität neu besohlen zu lassen, kostet Dich etwa 20,-.

Wir stellen zusammen eine kleine Rechnung auf:

 

Gehen wir davon aus, Du erwirbst einen Schuh für 260,- und lässt diesen alle drei Jahre beim Schuster neu besohlen, dann kostet Dich der Schuh pro Jahr nur 32,-!

 

Und jetzt lass uns mal überlegen:  Findest Du nicht auch, dass es durchaus Sinn macht, in einen qualitativ hochwertigen rahmengenähten Schuh zu investieren, mit dem Du immer gut angezogen bist, der Deine Lebensqualität und Deinen Style deutlich steigert? Ich denke: Auch wenn sie einen höheren Preis haben als manch anderer geklebter Modeschuh, so zahlen sie sich allein durch ihre längere Haltbarkeit definitiv aus!

 

Die richtige Pflege:

Schuhe können richtige Verräter sein! Ausgelatschte, ungepflegte oder schmutzige Galoschen enttarnen jedes noch so perfekte Outfit als pure Verkleidung. Ungepflegtes Schuhwerk kann ein echter Stolperstein für die Karriere sein, bei der Partnerwahl übrigens auch – Frauen achten besonders darauf!

Gute Schuhpflege umfasst mehr als das regelmäßige Put­zen der Schuhe: Das korrekte An- und Ausziehen, die Ein­hal­tung von Tragepausen und das Benutzen von Schuh­for­mern zählt zu einer umfassenden Pfle­ge dazu.

Belohnt wird die­ser Einsatz durch eine deutlich längere Haltbar­keit der Schuhe.

Nach dem Tragen braucht jedes Paar Lederschuhe 48 Stunden Ruhe. Leder wird durch das Tragen immer etwas feucht. Jeder Fuß sondert Körperflüssigkeit ab, deshalb hat man noch lange keine Schweißfüße! Im Normalfall reicht dafür der hölzerne Spanner. Wer stärker geschwitzt hat, sollte die Puschen gründlich austrocknen lassen. Aber nie auf der Heizung! Denn dadurch wird das Leder nachhaltig beschädigt. Am besten stopft man nasse Schuhe mit Zeitungspapier aus, Schuhe mit Ledersohle werden zum Trocknen schräg aufgestellt.

Darum solltest Du die passende Socke nicht vergessen.

+ Bunte Socken von VON JUNGFELD. + Foto: Vivian Planthaber +  mymeissner.de +
Bunte Socken von VON JUNGFELD. Foto: Vivian Planthaber

Ganz wichtig, die passende Socke zum Schuh!

Dadurch, dass die Hosenbeine so schön schlank und kurz getragen werden, fällt nicht nur der Schuh direkt ins Auge, sondern auch die farblich passende Socke. Richtig: Farbe!!!

Es wird bunt, es wird laut, es wird verrückt. Unsere VON-JUNGFELD-Socken sind perfekt für den modischen Stil. Trau Dich und hab Mut zur Farbe!

VON JUNGFELD sagt über sich: „Die Marke steht für Stil, Qualität und Mut. Unsere farbigen Socken und Strümpfe werden von Männern getragen, die ein Statement abgeben wollen. Als junges Startup haben wir den Anspruch, mehr Style und Farbe in die Menswear zu bringen, und das in jedem Bereich: Ob zum Anzug im Business-Meeting, danach im Club oder zum Ausnüchtern beim Morgenrun: bunte VON-JUNGFELD-Herrensocken sorgen für den besonderen Kick.“

VON-JUNGFELD-Socken bestehen zu 98% aus feinster Baumwolle und zu 2% aus formgebendem Elasthan. Sie werden in Deutschland hergestellt und sind von hoher Qualität.

Am Ende noch etwas zum Nachdenken.

Claudia Truberg aus dem Meißner-Team. mymeissner.de
Foto: Vivian Planthaber

Wir legen durchschnittlich drei Kilometer am Tag zu Fuß zu­rück. Inner­halb unseres Lebens kann sich das schnell summieren und am Ende hätten wir tatsäch­lich zweieinhalb Mal die Erde umrunden können.

 

Während wir uns täglich fortbewegen, sind es einzig und allein die Schuhe, die uns vor dem harten Asphalt, den scharfkan­tigen Steinen und dem Fußtritt an unseren Nächsten schützen. – Und mit den richtigen Exemplaren sehen wir dabei auch noch richtig gut aus!

 

Deine Claudia Truberg

 

Zurück zum Blog.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Holger D. aus St. (Donnerstag, 21 Juli 2016 08:43)

    Kinners - rahmengenähte Schuhe, bunte Socken ....IHR MACHT MICH WAHNSINNIG - absolut cool!!!!!

  • #2

    Katinka von Meißner (Samstag, 23 Juli 2016 11:38)

    Lieber Holger,
    schön, dass es Dir so gut gefällt!
    Komm doch einfach die Tage vorbei, damit wir Deine Füsse gemeinsam hübsch verpacken ;-)